IBM System i Umgebung

Für System i Umgebungen können Sie zusätzlich das manuelle Update nutzen. Wenn Sie das manuelle Update erstmalig durchführen, lesen Sie unbedingt den Abschnitt “Anleitung für das manuelle Update” vor Durchführung der Installation.

KOS Update

Produkt-Aktualisierung für KOS installieren

Wir empfehlen Ihnen, das Update über den in KOS integrierten Internet-Update-Service zu installieren. Sollte dies aus bestimmten Gründen nicht möglich sein, nutzen Sie den nachfolgenden Link für das Herunterladen.

Informieren Sie sich über die nachfolgende Anleitung zur Durchführung des Updates.  

Anleitung für das manuelle Update

Bevor Sie das Update installieren!

Vor der Installation des Updates wird empfohlen, eine Sicherung der Bestandsdaten (Tagessicherung) durchzuführen. Zusätzlich sollte eine Sicherung des gesamten Server-Systems (Systemsicherung) in regelmäßigen Abständen (z. B. alle 6 Monate) erfolgen.

Führen Sie kein Update aus, wenn diese Sicherungen nicht durchgeführt wurden. Haben Sie Fragen dazu, kontaktieren Sie vor der Installation des Updates unseren Support unter (05405) 98 48 010.

Technische Voraussetzungen

Prüfen Sie vor der Installation eines Updates, ob die Anforderungen für Hard- und Softwareprodukte erfüllt sind.

Technische Voraussetzungen an den KOS-Arbeitsplätzen. Für den Einsatz von KOS müssen die folgenden technischen Hard- und Software-Voraussetzungen erfüllt sein:

PC-Arbeitsplatz

Betriebssystem:

Windows 10

Der Support für Windows 7 wurde von Microsoft beendet. Linux*

Prozessor-Technik: i5/i7 oder vergleichbar
Microsoft Office: Version 2010 oder aktueller
Hauptspeicher klassischer PC:

Hauptspeicher Terminalserver für KOS pro User:

mind. 8 GB

mind. 1 GB

Monitor: mind. 20 Zoll, besser 22 – 27 Zoll je nach Einsatzgebiet

Die Hardwareanforderungen sind beliebig erweiterbar und die aufgeführten Daten sind Richtwerte. Örtliche Gegebenheiten sollten immer berücksichtigt werden.

*In der Linux-Umgebung ist keine Word-Anbindung integriert.

Für den Einsatz von KOS auf PC-Arbeitsplätzen und in virtuellen Umgebungen sind die folgenden Betriebssysteme einsetzbar:

Windows 8/8.1 32 + 64 bit

Windows 10 32 + 64 bit

Windows Server 2012 32 + 64 bit

Microsoft Office ab Version 2010 32 + 64 bit

Bitte beachten Sie:
Der Einsatz anderer Betriebssysteme liegt in der Eigenverantwortung des/der Anwender:in. Nicht freigegebene Betriebssysteme sind vom Support ausgeschlossen.

Die für den Einsatz von KOS freigegebenen Laufzeitumgebungen sind:

Java 8 Update 171/172

Bitte beachten Sie:
Der Einsatz höherer Versionen liegt in der Eigenverantwortung des/der Anwender:in. Bei höheren Versionen können Meldungen bzgl. “Verknüpfungsproblem” und dergleichen auftreten.

Nicht freigegebene Versionen sind vom Support ausgeschlossen.

Java – Automatische Suche nach aktuellen Runtime-Versionen

Standardmäßig sucht die installierte Java-Runtime automatisch nach Aktualisierungen. Diese Funktion kann lokal am PC-Arbeitsplatz für die Systemsteuerung Java deaktiviert werden.

In einem Windows-Netzwerk kann diese Aktualisierungsfunktion global über Gruppenrichtlinien deaktiviert werden. Für weitere Informationen dazu nutzen Sie bitte die Internetsuche mit dem Stichwort “java aktualisierung gruppenrichtlinien”.

Anmelde-Sperrfunktion

Alle Anwender:innen müssen KOS beenden und schließen. Damit sich Benutzer:innen während der Installation nicht neu anmelden und das Update beeinflussen, wird die Anmeldung für die Dauer der Installation gesperrt. Die Anmeldesperre muss anschließend wieder deaktiviert werden.

Zeitlicher Aufwand der Installation

Die Ausführungszeit der Installation ist stark abhängig von der Geschwindigkeit des eingesetzten Servers und der Anzahl der darauf eingerichteten Mandanten. Der typische Zeitaufwand auf einem Ein-Mandanten-System beträgt etwa 10 bis 30 Minuten.

Das manuelle KOS Update installieren

Schritt 1

Das Update in ein beliebiges Verzeichnis herunterladen.

Schritt 2

Entpacken Sie das Update.

Schritt 3

Rufen Sie aus dem Verzeichnis heraus das Setup auf.

Schritt 4

Im erscheinenden Anmeldebildschirm für Installation/Update folgende Eingaben tätigen:

IP-Adresse des Servers

Benutzername QSECOFR und entsprechendes Kennwort

Mit OK bestätigen.

Schritt 5

Die Installation läuft.

Schritt 6

Erscheint die Nachricht “Installation erfolgreich”, ist die Update-Installation beendet.

Prüfen Sie anhand des angezeigten Protokolls, ob alle Objekte korrekt zurückgespeichert wurden.

  • Wurden Objekte nicht korrekt zurück gespeichert, den Support informieren: (05405) 98 48 010

Montag – Donnerstag 8:00 – 17:00 Uhr

Freitag 8:00 – 16:00 Uhr, ab 16:00 Uhr erreichen Sie uns per Email support@potthoff.software

Schritt 7

Datenbank-Aktualisierungen automatisch vornehmen:

KOS wie gewohnt starten und mit ausreichend berechtigtem Benutzerprofil anmelden:

  • KOS-Wartungsmenü
  • Austausch Datenbank-Dateien
  • Datenbank-Updates

Automatisches Datenbank-Update aller Objekte ausführen.

Schritt 8

Die Aktualisierung der Datenbank erfolgt!

Hinweise über die Vorgänge zur Umstellung werden ausgegeben.

Erscheint der Hinweis “Verarbeitung erfolgreich beendet”, ist die Umstellung der Datenbank durchgeführt worden.

Erscheint der Hinweis “Es ist ein Verarbeitungsfehler aufgetreten”, den Support unter (05405) 98 48 010 informieren.

Installation abgeschlossen!

Informationen über aktuelle Änderungen/Erweiterungen können im Hauptmenü von KOS über

  • Menü “?”
  • Was ist neu in KOS?

angezeigt und ausgedruckt werden.

ANRUFen (05405) 9848010
Rückruf anfordern