Laden...

Aktuelle Erweiterungen

Die permanente Weiterentwicklung macht KOS zu einer der erfolgreichsten Softwarelösungen im Gesundheitswesen. Informieren Sie sich hier über die neuesten Funktionalitäten. Änderungen und Erweiterungen, die nach dem Stand Ihrer aktuell installierten Version von KOS erfolgt sind, erhalten Sie im Rahmen der nächsten Update-Installation.
§ 301: Speicherort für Bewilligungs-Anhänge ohne Patienten-Zuordnung konfigurierbar2022-01-18T15:34:34+01:00

In den Standardwerten des elektronischen Datenaustausches § 301 besteht nun die Möglichkeit einen selbst definierten Pfad zum Speichern und Hinzufügen von Dateianhängen auszuwählen. Die Zugriffsrechte der berechtigten Mitarbeiter:innen müssen außerhalb von KOS gepflegt werden.
Für Dateianhänge aus Nachrichten mit Patienten-Zuordnung gibt es nun folgende Möglichkeiten:
– KOS/office
– KOS/medizin
– Individueller Ordner
Die Möglichkeit auf dem KOS-Server unter DatenaustauschMandantDokumente ist hierfür entfallen.

Für Dateianhänge aus Nachrichten ohne Patienten-Zuordnung gibt es nun folgende Möglichkeiten:
– DatenaustauschMandantDokumente
– Individueller Ordner

Ist kein Pfad in den Standardwerten ausgewählt, können die Dateianhänge aus den Nachrichten nicht exportiert werden.

Erfassung tabellarischer Vormedikation nach Klinikmedikation2022-01-12T14:50:34+01:00

Wenn ein Medikament mit tabellarischer Erfassung bereits als Klinikmedikation erfasst wurde, war eine spätere Erfassung desselben Medikaments als Klinikmedikation nicht möglich.

Wichtige Info als zusätzliches Fenster2022-01-13T10:06:41+01:00

“Wichtige Infos” wird bei entsprechender Option als Fenster beim Öffnen des/der Patient:in in der Medizinischen Patientenverwaltung und den Patienten-Stammdaten angezeigt.

§ 301: ICD-Version des Antrags auf Verlängerung des Aufenthalts2022-01-11T15:40:32+01:00

Beim Antrag auf Verlängerung des Aufenthalts wird das aktuelle Jahr als ICD10-Version angegeben.

Buchungs-Nummern-Verzeichnis: Preis-Gültigkeitsdatum ändern2022-01-10T15:58:19+01:00

Es wurde eine Erweiterung zum Ändern des Preis-Gültigkeitsdatums aller Abrechnungs-Kennzeichen einer Buchungs-Nummer vorgenommen. Dies ist bspw. dann hilfreich, wenn der Corona-Hygienezuschlag verlängert wird.

Die neue Funktion kann über einen Rechtsklick auf die Buchungs-Nr. aufgerufen werden:

Größenreduzierung des Datenbank-Änderungsprotokolls2022-01-06T12:20:57+01:00

Nur Docker-Variante: Das Datenvolumen des Datenbank-Änderungsprotokolls wurde reduziert durch den Verzicht auf Details von Binärdaten (z. B. PDF-Anhänge in §301-Nachrichten).

Gruppen-Termine verschieben mit versetzten Uhrzeiten2022-01-04T16:46:41+01:00

Für Gruppentermine mit versetzten Uhrzeiten (z. B. Dauer 30 Minuten, Startzeiten in den Leistungs-Stammdaten aber im 15-Minuten-Takt) wurden nicht für alle Termine die tatsächlich umbuchbaren Patient:innen ermittelt.

Desweiteren konnte es vorkommen, dass beim Verschieben einer Gruppe mit versetzten Uhrzeiten Termin-Duplikate entstanden sind.

§ 301: ICD10-Version für Entlassungsmitteilungen und Entlassungsberichte2022-01-04T09:11:57+01:00

Im elektronischen Datenaustausch wird für die ICD10-Version der Entlassungsmitteilungen und -berichte nun das Jahr der Abreise der Patient:innen verwendet.

§ 301: Entlassungsbericht XML (DRV) enthält automatisch den Fließtext2021-12-17T12:37:06+01:00

Dem Entlassungsbericht der Rentenversicherungen im XML-Format wird ein PDF mit dem Entlassungsbericht angehangen. Damit der Entlassungsbericht auch den Fließtext enthielt, war es bisher notwendig, dass in den Standardwerten des Entlassungsbericht-Formulars das Blatt 2 für ERV aktiviert ist. Diese Notwendigkeit besteht nun nicht mehr. Sofern der Fließtext sonst direkt aus Word gedruckt, oder für die Ausfertigungen nicht benötigt wird, kann die Option unter folgendem Menü deaktiviert werden:

Hauptmenü ▶▶ Medizinische Patienten-Verwaltung ▶ Entlassungsbericht – Formulare
Funktionen > Standardwerte auf der Seite Allgemein im Block “Blatt 2 (Fließtext) anzeigen/drucken”

EPA: Bezeichnung des Tabs “Pflege” veränderbar2021-12-17T12:28:40+01:00

Die Bezeichnung des Tabs “Pflege” in der EPA kann in den Standardwerten individuell geändert werden.

Mitarbeiter-Kalender: Termine verschieben/duplizieren2021-12-17T11:52:18+01:00
Über den neuen Aktionsbereich in KOS können Termine komfortabel und einfach verschoben werden. Durch Anklicken des zu verschiebenden Termins werden sofort verfügbare Alternativen der ausgewählten Mitarbeiter:innen angezeigt. Handelt es sich um einen Gruppentermin, so wird gleichzeitig angezeigt, wie viele Patient:innen auf den jeweiligen Zeitpunkt umgebucht werden können. Gruppen konnten bisher nur zeitgleich verschoben werden, jetzt sind auch andere Tage und Uhrzeiten möglich. Wenn zum ausgewählten Zeitpunkt nicht alle Patient:innen umgebucht werden können, verbleiben die restlichen beim ursprünglichen Termin und können anderweitig umgebucht oder ggf. storniert werden.

Darüber hinaus können mehrere Termine ausgewählt und über das Kontextmenü zeitgleich direkt zu einem / einer anderen Mitarbeiter:in verschoben werden. Diese Funktion ist dann nützlich, wenn mehrere parallel laufende Elektro-Anwendungen umgebucht werden müssen.

Beispiel
Jeweils 3 Termine zur Elektrotherapie finden parallel statt und davon 6 x 10 Minuten nacheinander. Beim Verschieben von parallel stattfindenden Terminen ist es erforderlich, in den Standardwerten die Option “Tolerantes Verschieben (Gruppe neben Gruppe)” zu aktivieren.

Termine duplizieren
Das Duplizieren funktioniert grundsätzlich auf die gleiche Weise. Durch Anklicken des zu duplizierenden Termins werden mögliche Termine anzeigt, die durch einen Klick ausgewählt werden können. Zur besseren Unterscheidung werden die Terminvorschläge in blau angezeigt.

Die bisherige Funktion “Terminblock verschieben” ist weiterhin verfügbar.

Workflow-Liste: Bezeichnung des Workflows in der ersten Spalte2021-12-17T11:40:25+01:00

In den Tabs “Meine Workflows” und “Alle Workflows” wurde in der ersten Spalte bisher nur der jeweilige Patienten-Name und die Kategorie angezeigt. Bei den einzelnen Workflows erscheint jetzt zusätzlich die Bezeichnung des Workflows, z. B. “Terminbuchung” oder “Mitteilung an Verwaltung”.

ETM- und KTL-Auswertung in der Leistungs-Disposition2021-12-17T11:37:46+01:00

In der Leistungs-Disposition kann im Buchungsbildschirm optional die ETM- und KTL-Auswertung der DRV Bund in der Detailansicht des/der Patient:in angezeigt werden. Die Aktivierung dieser Funktion erfolgt in den Standardwerten. Die Integration in die Patienten-Listen (Anreise/Anwesend/Abreise), wie in der EPA bereits für die ETM-Auswertung vorhanden, folgt voraussichtlich im 1. Quartal 2022.

ETM-Auswertung: Performance-Optimierung für Kinderkliniken2021-12-17T10:47:21+01:00

Die ETM-Auswertung (Therapiestandards) für Kinderkliniken muss auch die Leistungen der begleitenden Erwachsenen berücksichtigen. Je nach Datenbestand konnte es vorkommen, dass die Abfrage eines einzelnen Patienten mehrere Sekunden benötigte. Durch Optimierungen konnte die typische Abfragezeit auf deutlich unter eine Sekunde reduziert werden.

Raum-Kalender: Bestimmte Sperrtermine nicht kopierbar2021-12-07T14:23:01+01:00

Sperrtermine ließen sich nicht kopieren/einfügen, wenn die Startzeit des Sperrtermins identisch mit der Startzeit des Termins “Raum verfügbar” war.

Neue Datenfelder in Word Add-Ins2021-12-07T08:52:29+01:00

Neue Datenfelder in Word: Kfz.-Kennzeichen, Kfz.-Stellplatz, Staatsangehörigkeit und Indikation als Klartext

Suchfunktion im Klinik-Logbuch2021-12-06T16:19:28+01:00

Das Klink-Logbuch wurde um eine Such- bzw. Filter-Funktion ergänzt.

Word-AddIns: Seriendruck von Dokumenten2021-12-07T08:02:35+01:00

Beim Seriendruck von Dokumenten konnte es vorkommen, dass die Dokumente nicht in der gewünschten Sortier-Reihenfolge, nur teilweise oder manche Exemplare mehrfach gedruckt wurden. Das hängt insbesondere mit der Word-Option “Drucken im Hintergrund” zusammen, die jetzt grundsätzlich deaktiviert wird.

Mitarbeiter-Kalender: Sortierung der Mitarbeiter geändert2021-12-03T16:39:21+01:00

Im Mitarbeiter-Kalender erfolgte die Sortierung bisher in der Form “Titel Nachname,Vorname”, das wurde jetzt erwartungskonform in “Nachname,Titel Vorname” geändert.

PLZ-Import Version 20222021-12-03T11:21:30+01:00

Die Postleitzahl-Daten mit Zuordnung der Orte und Landkreise/Bundesländer wurden für 2022 aktualisiert.

§ 301: Kommunikation im elektronischen Datenaustausch mit Microsoft-Konten2021-12-02T16:37:14+01:00

Für die Kommunikation im elektronischen Datenaustausch mit Microsoft-Konten (outlook.office365.com) wird als Authentifizierungsmethode OAuth2 benötigt, da die bisher verwendeten Authentifizierungsmethoden seitens Microsoft deaktiviert wurden. KOS unterstützt nun ebenfalls die Authentifizierung mittels OAuth2.

Online-Verordnung: Status “zurückgestellt”2021-12-02T16:29:50+01:00

In der Definition der Online-Verordnung kann ausgewählt werden, dass der Status “zurückgestellt” statt “neu” gesetzt werden soll. Diese Option wird beim Erstellen der Patienten-Verordnungen berücksichtigt.

Fakturierungs-Übersicht: Abweichende Abrechnungstage (Eigenanteil)2021-11-30T15:45:02+01:00

Die Patienten-Liste der Eigenanteils-Fakturierung wurde um die Spalte “Abweichende Abrechnungstage” erweitert.

Aufruf der Dokumentationen geändert2021-11-30T12:22:56+01:00

Bisher waren die Informationen zu “Neues in KOS” sowie die PDF-Dokumentationen über das Menü “?” zugänglich. Diese Einträge wurden entfernt und ersetzen den bisherigen Aufruf “Benutzerhilfe/Dokumentation” im Hauptmenü. Diese Taste wurde umbenannt in “News & Dokumentationen”. Statt der bisher in KOS integrierten News-Darstellung wird jetzt die entsprechende Seite auf der Homepage im Browser geöffnet.

Abrechnungskennzeichen-Filter2021-11-26T12:36:14+01:00

Die Kostenträger-bezogene Filterfunktion der Abrechnungs-Kennzeichen in den Patienten-Stammdaten wurde grundsätzlich überarbeitet. In manchen Systemumgebungen konnte es vorkommen, dass die Combobox keine Einträge hatte, obwohl ein Filter mit gültigen Einträgen vorhanden war.

Mitarbeiter-Kalender: Gruppenstärke ändern2021-11-10T10:35:46+01:00

Bei vorhandenen Parallel-Buchungen (bspw. Mutter begleitet ihr Kind) wurden beim Ändern der Gruppenstärke die parallel gebuchten Patient:innen in der Berechnung der aktuellen Belegung mitgezählt. Dadurch konnte die Gruppenstärke nur auf einen höheren Gesamtwert als vorgesehen geändert werden.

CardXperts Kartennummer in den Patientendaten erfassen und mitsenden2021-11-26T14:46:27+01:00

Im Check-In/Check-Out besteht für die Meldeschein-Schnittstelle von CardXperts nun die Möglichkeit, pro Patient:in eine Gästekartennummer anzugeben. Die Nummer wird in den An- bzw. Abreisedaten des Patienten / der Patientin (erreichbar per Doppelklick auf die entsprechende Zeile) hinterlegt. Werden Familienmitglieder auf einem Meldeschein zusammengefasst, wird nur die Gästekartennummer des ersten Familienmitglieds gemeldet.

§ 301: Filter auf verantwortliche Organisation bei “Antrag auf Verlängerung Aufenthalt” und “Unterbrechung”2021-11-26T12:49:29+01:00

Im elektronischen Datenaustausch wird im Reiter „In Bearbeitung“ der Filter auf die verantwortliche Organisation für die Nachrichtentypen “Antrag auf Verlängerung Aufenthalt” und “Unterbrechung” jetzt ausgewertet.

Entlassungsform Patienten-Stammdaten – Checkout2021-11-30T08:54:58+01:00

Das Datenfeld „Entlassungsart“ in den Patienten-Stammdaten wurde entfernt. Als Ersatz steht das Feld „Entlassungsform“ aus den Checkout-Daten in der EPA zur Verfügung.

Falls in Reporten oder Statistiker-Auswertungen die bisherige Entlassungsart verwendet wird, können die Vorlagen wie folgt geändert werden:

ändern in

Vorauszahlungs-Rechnung: Gesamtbetrag in der Fußzeile ausgeben2021-11-30T08:56:04+01:00

In Vorauszahlungs-Rechnungen für Privat-/Beihilfe-Patient:innen kann es erforderlich sein, die Gesamtsumme der Pflegekosten zusätzlich auszuweisen. Bei Familien ist dies der Gesamtbetrag der jeweiligen Familienmitglieder. Hierzu kann in den Standardwerten der Fakturierungs-Übersicht der Platzhalter-Text *SUMME_PFLKOST verwendet werden:

§ 301: Suche nach EDIFACT-Patient:innen über den Namen2021-11-04T14:55:36+01:00

Im elektronischen Datenaustausch § 301 wurde bei der Suche nach Patientennamen für EDIFACT-Patient:innen die korrekte Groß-Kleinschreibung benötigt. Nun wird die Groß-Kleinschreibung ignoriert.

Fakturierung von DTA § 301-Patienten ohne Anwesenheit2021-11-26T16:57:06+01:00

Wird eine Familie fakturiert, für die eine Bewilligung vorliegt und ein Mitglied der Bewilligung hat kein gültiges An- / Abreisedatum, dann konnte eine Rechnungsnummer übersprungen werden. Eine Fakturierung für Patient:innen ohne An- bzw. Abreisedatum findet weiterhin nicht statt.

§ 301: Rechnungs-Validierung um Prüfung des Eigenanteils-Kennzeichens erweitert2021-11-30T08:57:24+01:00

Bei der Rechnungs-Validierung im elektronischen Datenaustausch § 301 wird nun zusätzlich das Eigenanteils-Kennzeichen geprüft. Ist dieses = 2 und der Eigenanteil ist in dieser Rechnung nicht enthalten, kommt ein Hinweis. In der Regel ist dann bei dem/der Patient:in keine Befreiung vom Eigenanteil eingetragen, dieser ist jedoch nicht zuvor fakturiert worden.

Diagnosetyp bei Diagnosen im elektronischen Datenaustausch2021-10-28T16:05:07+02:00

Diagnosen, die in der EPA mit * bzw. ! markiert werden (Sekundärdiagnosen), werden nun auch in der Anzeige von Nachrichten im elektronischen Datenaustausch entsprechend markiert.

Diagnosen beim Bearbeiten des Entlassungsberichtes speichern2021-11-26T16:11:35+01:00

Beim Speichern des Entlassungsberichtes konnte es zu der Meldung „Beim Speichern der Diagnosen ist ein Fehler aufgetreten!“ kommen, wenn schnell auf Speichern und Drucken doppelt geklickt wird. Dies wurde korrigiert.

Darstellung nicht editierbarer mehrzeiliger Textfelder optimiert2021-10-28T11:56:36+02:00

In der modernen Oberfläche von KOS waren nicht editierbare mehrzeilige Textfelder wegen eines geringen Konstrastes weniger gut lesbar (hellgrauer Text auf weißem Hintergrund). Die Darstellung wurde angepasst, sodass diese jetzt genauso wie einzeilige Textfelder angezeigt werden.

In der klassischen Oberfläche war der Text mehrzeiliger Felder zwar gut lesbar, aber der Hintergrund blieb weiterhin weiß und das Feld sah dadurch editierbar aus. Dies wurde jetzt ebenfalls mit der Darstellung der einzeiligen Textfelder vereinheitlicht.

Labordaten-Import: Wiederholungs-Zeitraum für Anforderungs-IDs wurde beim Import nicht berücksichtigt2021-10-27T14:32:36+02:00

Beim Import von LDT-Dateien wurde der evtl. verkürzte Wiederholungszeitraum für Anforderungs-IDs nicht korrekt berücksichtigt. Des Weiteren hat die Suche nach Anforderungs-IDs immer den ersten Datensatz angezeigt, auch wenn die (wiederholte) ID mehreren Patient:innen zugewiesen ist.

Abweichung bei Zuweisungs- und Aufnahme-Diagnose2021-11-30T09:12:33+01:00

In der Übersicht der Aufnahme-Diagnosen in der EPA wird nun ein Warnsymbol rechts von der Hauptdiagnose angezeigt, wenn diese von der Haupt-Zuweisungs-Diagnose abweicht.

Reporter in Krankenhaus-Auswertung nicht möglich, wenn auf Kostenträger selektiert wurde2021-11-26T16:52:12+01:00

Im Reporter der Krankenhaus-Auswertung kam es zu einem SQL-Fehler, wenn eine Einschränkung auf Kostenträger vorgenommen wurde.

EDIFACT Entlassungsbericht Blatt 1a hat teilweise Version 042021-11-29T16:22:43+01:00

Im elektronischen Datenaustausch § 301 wurde im EDIFACT-Verfahren teilweise für das Blatt 1a des Entlassungsberichtes die Version 04 versendet. Dies ist zwar die aktuelle Version von Blatt 1a. Das EDIFACT-Verfahren erwartet hier jedoch die Werte 02 bzw. 03. Nun wird die Version auf 03 limitiert, da das EDIFACT-Verfahren nicht weiterentwickelt wird.

Medikations-Vorlagen bearbeiten2021-11-29T16:19:09+01:00

In der Patienten-Medikation bestand bisher nur die Möglichkeit, Vorlagen anzulegen und diese zu verwenden. Nun können einmal angelegte Medikations-Vorlagen auch, abgesehen von dem Medikament, bearbeitet werden.

Integration der ICD-10 20222021-10-20T12:12:11+02:00

Die ICD-10-Codierung in der Version 2022 wird automatisch zum Jahreswechsel aktiviert.

Vormedikation scannen: Kein Absetzdatum setzen2021-10-14T09:47:11+02:00

Beim Scannen von Vormedikationen aus dem bundeseinheitlichen Medikationsplan wurde automatisch das Abreisedatum der Patient:innen als Absetzdatum übernommen und in Word ausgegeben.

Neue Funktion “alle Verordnungen löschen”2021-11-29T16:43:32+01:00

Bereits für einen früheren Aufenthalt verordnete Leistungen können nachträglich gelöscht werden, wenn die Funktion über die Betten-Disposition zum Löschen der Leistungen nicht korrekt ausgewählt wurde.

 

Bedingungsprüfungen erweitert2021-10-11T09:51:48+02:00

Die Bedingungs-Prüfungen für Rahmenprogramme, Online-Verordnung und Dokumentationen/Messwerte wurden um das Feld “Indikation” erweitert.

Mitarbeiter-Kalender: Urlaub kann nicht zeitgleich über andere Sperre kopiert werden2021-09-29T16:26:32+02:00

In der Docker-Umgebung war es nicht möglich, beispielsweise einen Urlaub über ein Teamgespräch zu kopieren, wenn beide Termine dieselbe Startzeit hatten.

Docker-Variante: Passwort-Änderung bei Aufruf aus Login-Bildschirm nicht möglich2021-09-29T15:52:45+02:00

In der Docker-Variante war es nicht möglich, eine Kennwort-Änderung noch vor der regulären Anmeldung durchzuführen.

Grund der Medikation hinzufügen2021-11-30T09:09:02+01:00

Das Datenfeld „Grund der Medikation” wurde ergänzt. In den Standardwerten der EPA kann konfiguriert werden, ob der Grund zwingend angegeben werden muss und ob hierfür ggf. Textbausteine verwendet werden. Damit der Grund im Medikationsplan der Patient:innen ausgegeben wird, muss das Datenfeld MPGRUND der Tabelle T#MEDPAT (System i) bzw. T_MEDPAT (Docker) in der Vorlage ergänzt werden.

Definition Minderbelegungs-Zuschlag2021-09-27T07:57:42+02:00

Der Minderbelegungs-Zuschlag kann ganz ähnlich wie der Corona-Zuschlag als zusätzliche Stückliste zu den Pflegesätzen hinzugefügt werden. Details entnehmen Sie bitte der im Hauptmenü von KOS verfügbaren Dokumentation.

Erweiterung der Eigenanteils- und Kostenträger-Rechnung2021-11-30T10:03:02+01:00

Die Kennzeichen-Zeile der Eigenanteils- und Kostenträger-Rechnung kann jetzt in den Standardwerten individuell definiert werden. Damit ist es bspw. möglich, zusätzliche Datenfelder zu ergänzen oder bisher verwendete zu entfernen. Die bisherige Definition wird automatisch vorgegeben. Beispiele für die Eingaben siehe Screenshot:

Desweiteren wird bei Selbstzahler-Rechnungen für die Kostenträger-Buchungen (Kostenträger-Tab in Reisekosten/Nebenkosten) das jeweilige Buchungsdatum ausgegeben.

Umstellung der CardXperts-Meldescheinabholung auf HTTPClient2021-11-30T09:17:24+01:00

Umstellung der verwendeten Bibliothek für die Kommunikation mit CardXperts, da die bisherige Bibliothek teilweise die zuerst abgeholten Meldescheine immer wieder geladen hat.

Patient:innen mit weitergeleiteten Bewilligungen im globalen Informations-System markieren2021-11-30T10:30:17+01:00

Im globalen Informations-System wird bisher nur dargestellt, wenn für den/die Patient:in eine aktuelle Bewilligung in dem jeweiligen Mandanten vorliegt. Wird eine Bewilligung von einem Mandanten an einen anderen Mandanten weitergeleitet, erscheint in der letzten Spalte für den Ursprungsmandanten ein graues Häkchen. Die letzte Spalte wurde zudem umbenannt in “§ 301 Bewilligung (XML)”, da hier auch Bewilligungen von Rentenversicherungen im XML-Format angezeigt werden.

Medikationen: Eingabe einzelner Zeitpunkte mit Uhrzeit / Auflistung in der Stellliste2021-09-21T09:26:55+02:00

Die Eingabe einer Medikation mit Menge 0-0-0-5 und Uhrzeit war nicht mehr möglich wegen der neuen Uhrzeit-Prüfung (alle Zeiten mussten vorhanden sein). Bei dieser Variante wurde die Medikation in der Stellliste auch für die Zeitpunkte morgens/mittags/abends/nachts aufgelistet, wenn diese die Menge 0 haben.

§ 301: Zahlsatz-Nachrichten anhand des Prüfungsvermerks farblich kennzeichnen2021-11-30T12:41:51+01:00

Zahlsätze im elektronischen Datenaustausch werden anhand des Prüfungsvermerks vergleichbar zu Fehlernachrichten durch ein gefärbtes Icon gekennzeichnet. Zudem wird in der Spalte “Typ” der Rechnungsbetrag und Zahlbetrag, sowie bei teilweiser Zahlung die nicht beachteten Entgeltschlüssel als Tooltip angezeigt.
Rechnungsbetrag wird vollständig angewiesen
 Rechnungsbetrag wird teilweise angewiesen

Beispiel des Tooltips:

Annahmebestätigungen vereinfacht im Nachrichten-Archiv bestätigen2021-11-30T15:59:54+01:00

Bisher wurde im elektronischen Datenaustausch für jede E-Mail ohne Nachrichtenanhang ein Hinweis angezeigt. Da einige Datenannahmestellen für jede erfolgreich entschlüsselte Nachricht eine Annahmebestätigung schicken, entsteht hier einiges an unnötigen Benachrichtigungen. Die Meldung konnte bisher für alle gleichzeitig bestätigt werden. Dabei waren unter Umständen auch Fehlermeldungen enthalten, die übersehen wurden. Nun werden E-Mails, deren Betreff mit dem Wort Annahmebestätigung startet, in dem Hinweis nicht mitgezählt. Zudem gibt es jetzt im Nachrichten-Archiv eine zusätzliche Schaltfläche (blaues Haken-Symbol), mit dem nur die Annahmebestätigungen bestätigt werden.

Zusätzlich können für die Bereiche „Import fehlgeschlagen“ und „E-Mails ohne Anhang” über einen Filter auf der linken Seite alle Nachrichten ausgeblendet werden, bei denen eine Bemerkung gesetzt ist.

Hinweis für Aufnahmebestätigungen: Diese müssen in der Regel nicht durchgesehen werden. Daher erscheint keine Meldung, dass es Nachrichten ohne Anhang gibt. Erhalten Sie eine andere E-Mail ohne Anhang, wird der Hinweis wieder angezeigt.

“Pflegekosten nicht übertragen” bei XML-KV in Kostenträger-Stammdaten2021-11-30T16:53:27+01:00

Bei den Kostenträgern, die am XML-Verfahren teilnehmen und als gesetzliche Krankenversicherung konfiguriert sind, wurde das Häkchen bei “Pflegekosten nicht übertragen” entfernt, da dies zu Rechnungen führte, die nicht freigegeben werden konnten.

Log-Datei vom DTA301 unter System i2021-12-03T11:38:19+01:00

Wird in Verbindung mit einem System i Server der Container für den elektronischen Datenaustausch auf einem Docker-Server betrieben, kann die Log-Datei des elektronischen Datenaustausches nun auch über den folgenden Menüpunkt mit dem Unterpunkt DTA301 abgerufen werden:
“?” >> Unterstützung (Log-Datei) >> Anzeigen

Suche nach Patientennummer mit Punkten im elektronischen Datenaustausch2021-09-10T13:43:46+02:00

Wurde bei der Suche nach Patientennummern im elektronischen Datenaustausch ein Punkt als Tausendertrennzeichen angegeben, wurden keine Nachrichten zu dem Patienten gefunden. Die Punkte werden nun ignoriert.

Feratel: E-Mail-Adresse übermitteln2021-12-03T12:31:39+01:00

In den Standardwerten von Check-In / Check-Out kann bei der Feratel-Schnittstelle angegeben werden, ob die E-Mail-Adresse der gemeldeten Gäste übertragen werden soll. Viele Regionen nutzen einen von Feratel entwickelten Urlaubsassistenten mit Namen PIA, der den Gast nach Ankunft u. a. über besondere Veranstaltungen informiert. Wenn ein Gast diesen Assistenten nutzen möchte, muss die E-Mail-Adresse an Feratel übermittelt worden sein.

Seitenlokalisation, Diagnosesicherheit und Behandlungsergebnis bei Import von HL7 BAR_P10-Dateien2021-09-23T09:45:42+02:00

In den HL7-Dateien vom Typ BAR_P10 können Seitenlokalisation, Diagnosesicherheit und Behandlungsergebnis zu den Diagnosen angegeben werden. Diese werden automatisch bei den Entlassungsdiagnosen des Patienten hinterlegt. Dazu kann mit Leerzeichen vom Diagnose-ICD10-Code getrennt für jede dieser Eigenschaften ein entsprechendes Zeichen angegeben werden. Die Reihenfolge der Zeichen ist hierfür nicht relevant.
Seitenlokalisation:
R – rechts
L – links
B – beidseitig

Diagnosesicherheit:
A – Ausgeschlossene Diagnose
G – Gesicherte Diagnose
V – Verdachtsdiagnose
Z – Zustand nach

Behandlungsergebnis:
0 – 1 – 3 trifft nicht zu
1 – gebessert
2 – unverändert
3 – verschlechtert

Beispiel:
H25.- BA2

Nachrichten im Postfach des elektronischen Datenaustausches § 301 wurden gelöscht statt als gelesen markiert2021-09-06T16:43:46+02:00

Nachrichten im Postfach des elektronischen Datenaustausches § 301 wurden gelöscht statt als gelesen markiert.

Diagnosen mit Präfix U und Suffix * oder ! führen zu Unstimmigkeiten2021-09-06T16:41:06+02:00

Da die Diagnose COVID-19, Virus nachgewiesen nicht dem zu behandelnden Symptom entspricht, muss nun wieder eine Hauptdiagnose zu den temporär von der WHO vergebbaren, durch das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) als Nebendiagnosen gekennzeichneten Diagnosen (Diagnosecodes U00 – U49, z. B. U07.1! für COVID-19, Virus nachgewiesen), angegeben werden.

Online-Verordnung: Tabellarischer Erfassungsmodus2021-12-03T14:46:37+01:00

Die Online-Verordnung hat einen neuen Modus für die Verarbeitung von Makros bekommen: eine tabellarische Neu- und Folgeverordnung. Dabei werden alle Leistungen des Makros aufgeführt und können direkt wochenweise bearbeitet (angeordnet, geändert und abgesetzt) werden incl. der jeweiligen Menge. Dieser Modus kann in der Makro-Definition mit der Funktion “Makro (tabellarische Erfassung)” aktiviert werden. Geändert wurde in diesem Zusammenhang auch die Aktiv-Checkbox, die durch eine Combobox mit der zusätzlichen Auswahl “absetzen” ersetzt wurde.

Wenn die Checkbox für eine Leistung/Woche aktiviert ist, wird die Menge übernommen, ansonsten die bisherige Menge (falls vorhanden) beibehalten. Zum Absetzen muss zunächst ein Linksklick in das Mengenfeld gemacht werden, danach ist über einen Rechtsklick das Absetzen auswählbar; die Menge wird dabei durchgekreuzt dargestellt.

 

Patienten-Neuanlage mit Platzhalter als Vorname2021-09-23T09:35:19+02:00

Bei der Patienten-Neuanlage konnten die Stammdaten mit einem Platzhalter-Vornamen wie “…” nicht gespeichert werden.

Validierung von Rechnungen mit kassenspezifischen Entgelten für Tagessatz und Fallpauschale2021-09-06T11:37:11+02:00

Bei der Validierung von Rechnungen mit kassenspezifischen Entgelten im elektronischen Datenaustausch wurde eine falsche Summe der Entgelte berechnet, wenn das kassenspezifische Entgelt sowohl für Fallpauschalen, als auch für Tagessätze (bei Über- / Unterschreitung) konfiguriert ist.

Workflow-Verwaltung: Hinweis beim Abbruch von Workflows2021-12-03T12:53:16+01:00

Beim Abbruch von Workflows, die mehreren Empfängern zugeordnet sind, kam grundsätzlich die Meldung “Beim Abbrechen ist ein Fehler aufgetreten”, auch wenn der Vorgang erfolgreich war.

§301 Status der Antwort auf Verlängerungsantrag hervorheben2021-12-03T12:46:07+01:00

Für alle Antworten auf Anträge wird der Zustimmungsstatus im elektronischen Datenaustausch vergleichbar zu Fehlernachrichten durch ein gefärbtes Icon angezeigt. Zudem wird in der Spalte Typ die Bemerkung / Erläuterung des Kostenträgers als Tooltip angezeigt.
Antrag wurde wie beantragt zugestimmt
Antrag wurde teilweise zugestimmt
Antrag wurde nicht zugestimmt

Kostenträger-Rechnung mit Tagessatz am Abreisetag nach Fallpauschale2021-09-23T09:38:49+02:00

Korrektur der Kostenträger-Rechnung bei einem besonderen Fall: Wenn für einen Patienten der Abreise- statt des Anreisetages berechnet wird, eine Fallpauschal-Abrechnung erfolgt und ausschließlich für den Abreisetag ein zusätzlicher Tagessatz berechnet wird, war die entsprechende Rechnungszeile nicht korrekt. Der Rechnungstext und der Zeitraum wurden korrigiert, die Betragsberechnung war korrekt.

Routenberechnung im modernen Design nicht lesbar2021-09-23T09:33:13+02:00

Bei der Routenberechnung waren im modernen Design die Texte von Auswahlboxen nicht lesbar.

Netbios über TCP deaktivieren2021-09-23T09:32:23+02:00

Docker-Umgebungen: Standardmäßig war bislang für den in KOS integrierten Dateiserver die Funktion “Netbios über TCP” aktiviert. Dieses Feature wird normalerweise nicht benötigt und kann abgeschaltet werden. Bei Bedarf bitte bei der KOS-Hotline melden, da diese Anpassung nur direkt auf dem Serversystem vorgenommen werden kann.

Bewilligung nach stornierter Absage durch Einrichtung weiterhin abgelehnt2021-09-23T09:27:58+02:00

Nach dem Stornieren einer Absage durch Einrichtung oder Fehlernachricht wird die Bewilligung nun wieder aktiv.

Unsichtbare Einstellung verhindert Postausgang für EWS, wenn allen Servern vertraut werden soll2021-09-23T09:24:06+02:00

Durch eine früher vorhandene Einstellung für den E-Mail-Versand im elektronischen Datenaustausch konnte es bei Verwendung von Microsoft Exchange Webservice (EWS) dazu kommen, dass der E-Mail-Versand nicht funktionierte, obwohl dem Exchange-Server vertraut werden soll.

Suche nach verschickten Dateinummern2021-09-23T09:26:19+02:00

Im Ausgang des elektronischen Datenaustausches besteht nun die Möglichkeit nach Dateinummern von verschickten XML-Nachrichten zu suchen. Mehrere Dateinummern können hierbei mit Komma getrennt angegeben werden. Führende Nullen sind nicht notwendig. Beispiel: 1,2,5

Laufende Nummer bei einer Zahlungsaufforderung für Zuzahlungsgutschrift2021-12-03T15:16:33+01:00

Bei der Erstellung von Zahlungserinnerungen für Zuzahlungsgutschriften / – Rückforderungen im elektronischen Datenaustausch wurde eine nicht korrekte laufende Nummer ermittelt.

Schließen von KOS beim Starten von Word/Excel mit 64 Bit Java und neueren Java-8-Updates behoben2021-12-03T16:10:35+01:00

Beim Starten von Word bzw. Excel auf 64-Bit-Systemen konnte es abhängig von der eingesetzten Java-Version und RAM-Ausstattung zum Schließen von KOS kommen.

Neuer Menüpunkt “Stammdaten Mobile Applikationen”2021-12-03T15:51:33+01:00

Der Menüpunkt “Mobile Applikationen und Geräte” wurde umbenannt (“KOS : mobil”) und in das Menü “Stammdaten Mobile Applikationen” verschoben.

Neuer Menüpunkt: Statistiker §3012021-12-03T16:16:05+01:00

In den Kostenträger-Auswertungen wurde ein neuer Menüpunkt integriert: Statistiker Datenaustausch §301

Information zur Zuzahlung bei einem Storno2021-12-03T16:22:51+01:00

Bei der Erstellung von Gutschriften im elektronischen Datenaustausch wurde immer der Eigenanteil abgezogen. Dadurch wich die Gesamtsumme ab und die Gutschriften konnten nicht freigegeben werden.

Medikationen: Performance-Verbesserung bei der Medikamenten-Suche2021-12-03T16:19:46+01:00

Bei der Eingabe von Medikationen konnte die Suchzeit nach Medikamenten-Bezeichnungen reduziert werden, wenn die Option “Hauslisten-Alternativen vorschlagen” in den Standardwerten aktiviert ist.

Fakturierung von “Paketpreisen”2021-08-26T09:31:41+02:00

Die Kostenträger-Fakturierung wurde um einen Modus zur Abrechnung von “Paketpreisen” ergänzt. Diese Variante kann insbesondere verwendet werden, um bei Selbstzahlern mehrere Einzelpositionen wie Übernachtung und Verpflegung zu einem Gesamtpreis zusammenzufassen. Auf der Rechnung wird wahlweise nur der Paketpreis samt MwSt.-Aufteilung der unterschiedlichen Steuersätze ausgegeben oder alternativ die Paket-Bezeichnung mitsamt der Einzelpositionen und deren Beträgen. In der Finanzbuchhaltung werden die Einzelposten immer auf den jeweiligen Erlöskonten gebucht (Hinterlegung innerhalb der Buchungs-Nummern).

Bei der Haupt-Buchungs-Nr. (i. d. R. 81xxx) muss hierfür der Stücklisten-Typ “Paketpreis-Definition ohne/mit …” ausgewählt werden. Alle Einzelpositionen beginnen am Tag 1 und es können nur Pauschalbeträge (keine Tagessätze) verwendet werden. Wenn Pakete mit unterschiedlichen Beträgen benötigt werden (für eine Woche, zwei Wochen …), sind separate Abrechnungs-Kennzeichen mit entsprechenden Definitionen erforderlich.

Patienten-Sperre bei Patienten mit identischem Namen2021-08-23T08:38:28+02:00

Das Icon für gesperrte Patienten wurde aus den Patienten-Listen entfernt. Bei namensgleichen (aber tatsächlich unterschiedlichen) Personen führte das Icon zu Irritationen.

Pflegekosten für entsprechend konfigurierte Kostenträger nicht übertragen2021-08-20T12:23:09+02:00

Für Kostenträger, in deren Abrechnungs-Informationen das Häkchen bei “Pflegekosten nicht übertragen” gesetzt ist, werden zukünftig auch im elektronischen Datenaustausch im XML-Verfahren keine Pflegekosten mehr übermittelt. Bisher wurde dies nur im EDIFACT-Verfahren beachtet. Im Ausgang des elektronischen Datenaustausches werden die entsprechenden Rechnungen nach wie vor in der Spalte “Pflkst. übertragen” mit einem Info-Symbol gekennzeichnet.

Angabe “gebuchte Menge” von Verordnungen unter Umständen zu hoch2021-08-23T08:05:00+02:00

Nur System i: Während des Buchungs-Vorgangs wurde unter bestimmten Voraussetzungen die gebuchte Menge im Verordnungs-Datensatz erhöht, obwohl der entsprechende Patienten-Termin nicht gespeichert werden konnte.

Medikationen: Erweiterung auf 6 Abgabe-Zeitpunkte incl. Uhrzeiten2021-08-19T10:09:10+02:00

Für bestimmte Medikamente, bspw. zur Parkinson-Behandlung, können mehr als die üblichen 4 Einnahme-Zeiten erforderlich sein. Dafür wurde die Möglichkeit geschaffen, weitere Einnahme-Zeitpunkte zu aktivieren. Über den Plus-Button können jeweils 2 Mengen/Zeitpunkte hinzugefügt werden bis zum Maximum von insgesamt 8 Zeiten. Bei Verwendung der zusätzlichen Mengen ist es erforderlich, für jeden Zeitpunkt eine Uhrzeit anzugeben, die Uhrzeiten müssen in aufsteigender Reihenfolge erfasst werden.

In diesem Zusammenhang wurden die Standardwerte der EPA im Bereich Medikationen um Zeitblöcke für die Einnahme-Zeitpunkte morgens/mittags/abends/nachts erweitert. Die Abgabe über die Stellmedizin erfolgt weiterhin in den üblichen vier Blöcken; Medikationen mit Uhrzeit-Angabe werden jeweils entsprechend einsortiert.

Wenn Abgaben zwischen Mitternacht und morgens erfolgen, werden diese über die Stellliste des Vortages (z. B. montagnachts für Dienstag 03:00 Uhr) abgegeben. Bei der Abgabe für einen ganzen Tag wird die “Nach-Mitternacht-Menge” ebenfalls berücksichtigt. Die Protokollierung erfolgt dabei für den Folgetag.

Damit die zusätzlichen Mengen und Uhrzeiten im Medikationsplan und dem Abgabe-Protokoll ausgegeben werden, müssen die Report-Sonderfelder für eigene Report-Vorlagen aktualisiert werden. Bitte dazu die Sonderfeld-Definitionen aus dem Bereich “Report-Vorlagen” in die “Benutzerdefinierten Vorlagen” übertragen: MEDIKAMENT_MENGE, MEDIKAMENT_MENGE_BEDINGUNG, MEDIKAMENT_ZEITEN und MEDIKAMENT_ZEITPUNKT

Medikationen: Rückwirkende Änderung nach Abreise2021-08-19T10:00:59+02:00

Wenn in den Standardwerten der EPA rückwirkende Änderungen für Medikationen erlaubt sind, war dies dennoch nur bis zum Abreisedatum des Patienten möglich. Diese Sperre wurde entfernt.

Dateinummernlücken beim Versand von Fehlernachricht / Absage durch Einrichtung2021-08-19T09:47:43+02:00

Beim Versand von Fehlernachrichten / Absagen durch Einrichtung im elektronischen Datenaustausch konnte es zu Dateinummernlücken kommen, wenn zwei Datenannahmestellen mit der gleichen E-Mail-Adresse und unterschiedlichem Zustand der Option “Daten als Testdaten (TREH0) verschicken” definiert waren.

Anzeige § 301-Verlauf in Patienten-Stammdaten trotz fehlender Berechtigung für Datenaustausch §3012021-08-19T09:44:29+02:00

In den Patienten-Stammdaten wurde der Tab § 301-Verlauf angezeigt, obwohl für den Benutzer die entsprechende Berechtigung zum Datenaustausch fehlte.

Kompatibilitätsmodus für Microsoft Exchange Webservice (EWS)2021-08-18T11:06:37+02:00

Durch die Aktualisierung der E-Mail-Bibliotheken kann es bei der Verwendung von Microsoft Exchange Webservice (EWS) für den elektronischen Datenaustausch je nach Konfiguration des Exchange-Servers zu Fehlern in der Kompatibilität kommen. Um dem entgegenzuwirken, kann in den Standardwerten für den EWS ein Kompatibilitätsmodus ausgewählt werden.